Home ReisenÖsterreich Linz – eine Reise wert?

Linz – eine Reise wert?

by speechlesstravel
493 views
Linz bei Nacht

Linz

Ein Städtchen mit italienischem Flair

Wir waren für ein Leadership-Event für 3 Tage in Linz und haben uns die Stadt ein bisschen näher angeschaut, wenn wir schonmal da sind. Unser Tipp für die Anreise:
Nehmt ab der Grenze nicht die Autobahn, sondern die Landstraße. Ihr kommt an wunderschönen Landschaften, Aussichtsplattformen und Seen vorbei. Alleine das hat sich schon gelohnt auf der Hin-, sowie Rückfahrt. Und ihr spart die Vignette.
Linz ist enorm groß – wir hätten die Stadt nicht so riesig eingeschätzt, als wir bei Nacht durch die vielen belichteten Straßen und Häusern fuhren.
Wir übernachteten im Park Inn Hotel in Linz, welches für 3 Tage mit Frühstück einen moderaten Preis hatte (<200 Euro) und zentrumsnah lag (5 Minuten zur Altstadt). Für alle Spontanen unter euch:  Bucht euer Hotel im Voraus, direkt in Linz schießen die Preise hoch -so war es zumindest bei uns, als wir nach einer Verlängerung schauen wollten.
Linz an sich ist eine sehr alte, aber schöne Stadt. Vor allem die Altstadt hat uns begeistert, mit ihren vielen kleinen Gassen und alten, bunten und historischen Gebäuden. Für uns hat diese Stadt etwas von Italien, bei strahlend blauem Himmel, 30 Grad, Palmen, Pizzerias in der Fußgängerzone und diesem “Rustikalen”, fühlte man sich viel südlicher als Österreich. In dem Moment, als wir jedoch die Kellner aufgrund ihres Dialektes  nicht richtig verstanden, haben wir uns dann doch in Österreich wiedergefunden.
Wie sieht es vom Budget aus?
Linz ist teurer als bei uns in Stuttgart, aber hält sich noch in den Grenzen. Wer dort eine Woche bleiben möchte, sollte schon ein bisschen mehr Kleingeld einplanen.
Beispielsweise liegt eine 25 Minütige Stadtrundfahrt bei 10 Euro, eine Kugel Eis kostet 1,50 Euro aufwärts. Was hingegen sehr günstig ist, ist der Sprit – da zahlt man kurz vor der Grenze in Deutschland noch 50 Cent mehr als in Österreich. Tankt also lieber in Österreich

Wer Kunst liebt, kann in das riesige Kunstmuseum (Ars Electronica Center) direkt an der Donau vorbeischauen – es zählt zu eines der wichtigsten Museen der modernen und zeitgenössigen Kunst Österreichs. Da das Museum direkt an der Donau liegt, lädt es zu einem kleinen Spaziergang ein mit herrlichem Blick aufs Wasser.

Letztlich waren wir bei einem sehr gemütlichen indischen Restaurant, das sein Herz am richtigen Fleck hatte. Ein kleiner Familienbetrieb mit wirklich sehr gutem Essen. Schreibt uns gerne, wenn ihr wissen wollt, welches Restaurant das war.  Den Abend zuvor haben wir im Ox gegessen- teurer, aber sehr lecker !
Was wir noch anmerken wollen über Linz:
Plant euren Haupttag in Linz nicht an einem Sonntag ein – dort sind, anders als in Deutschland, an einem Sonntag die meisten Restaurants geschlossen und haben Ruhetag. Wir mussten tatsächlich ein paar Restaurants abklappern, da viele geschlossen hatten, die wir gerne ausprobiert hätten. Empfohlen wurden uns :
      • Das gelbe Krokodil
      • Stadtliebe
      • Sky Garden
      • Pöstlingberg Schlössel
Unser Fazit von Linz?
Linz ist sehr modern und international. Für einen 3 Tages Trip absolut ausreichend und einen Ausflug dorthin auf alle Fälle wert. Gerade bei tollem Wetter, ist die Atmosphäre dort einfach schön. Selbst wenn man nur Mittags in einem Cafe neben Palmen und dem alten Flair sitzt und die Sonne genießt. Möchtest du weitere interessante Ziele im europäischen Raum entdecken dann schau dich gerne weiter in Europa um.

WAS DIR AUCH GEFALLEN KÖNNTE

Leave a Comment

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy